Neuigkeit

    Erfolgreiche Fortbildungstage bei „Jugend in Bewegung“ in Lörrach


    BSJ FortbildungZiel der zwei Fortbildungstage war es, Multiplikatoren aus Jugendarbeit, Jugendhilfe, Schule und Sportverein einen Einblick, Impulse, Informationen und Wissen im Bereich Bewegung, Gesundheit und Sport mit Jugendlichen zu geben und damit einen Beitrag zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung Jugendlicher zu leisten. Die Stadt Lörrach will mit der Fortbildung auch erreichen, ihr vielfältiges Angebot im Jugendbereich noch besser vernetzen und fördern zu können.
    Die beiden Tage beinhalteten neben theoretischen Themen und Inhalten vor allem eine bunte Vielfalt praktischer Beispiele und Anwendungsideen. Die Besonderheit von „Jugend in Bewegung“ liegt darin, dass Wünsche und Anregungen der Teilnehmer in die inhaltliche Ausgestaltung einfließen.
     
    Die Fortbildung bot den Teilnehmern eine Plattform für Austausch, Vernetzung und kritische Konversation unter Jugendleitern, Übungsleitern und Pädagogen, aber auch zur bsj als Dachorganisation. Die Stadt Lörrach präsentierte sich vor Ort als Kooperationspartner. Neben Stefan Dieterle vom Fachbereich Jugend/Schulen/Sport, war die städtische Sportkoordinatorin Laura Albert als Teilnehmerin dabei. „Seit wir in Lörrach angefangen haben offene Sportangebote, wie Nachtsport für Jugendliche oder den Kinder-Sport-Sonntag aufzubauen, war es unser Wunsch und der unserer Partner eine Fortbildung dieser Art anzubieten“, erklärt Dieterle. „Mit der Fortbildung vom bsj können wir das sportpädagogische Knowhow eines Sportverbandes mit sozialpädagogischem Fachwissen verknüpfen.“
     
    Auch konnten viele neue Kontakte zwischen Vereins-Übungsleitern und Jugendarbeitern geknüpft werden, die ein Gewinn für die Lörracher Angebote darstellen. Bestehende Angebote können besser aufeinander abgestimmt werden oder es entstehen neue Kooperationen. Als Multiplikatoren nehmen die Teilnehmer ihre Erfahrungen und ihr neu erworbenes Wissen mit in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche und geben dies weiter an die Kinder und Jugendlichen, an Kollegen oder andere Kooperationspartner. „Somit profitieren nicht nur die Teilnehmer selbst von der dezentralen Fortbildungsreihe“, erläutert Tabea Fuchs, Projektleiterin der Badischen Sportjugend.
     
    „Jugend in Bewegung“ wird im nächsten Jahr wieder in Südbaden unterwegs sein. Aktuelle Informationen sind unter www.bsj-freiburg.de und www.sportstadt-loerrach.de abrufbar.

    Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK